Home

Spirgsten, Kreis Lötzen

Spytkowo (deutsch Spiergsten, 1938 bis 1945 Spirgsten) ist ein Ort in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren und gehört zur Gmina Giżycko (Landgemeinde Lötzen) im Powiat Giżycki (Kreis Lötzen) Seit dem 1. Juli 1867 gehörte der Kreis zum Norddeutschen Bund und ab dem 1. Januar 1871 zum Deutschen Reich. Nach der Teilung der Provinz Preußen in die Provinzen Ostpreußen und Westpreußen wurde der Kreis Lötzen am 1. April 1878 Bestandteil Ostpreußens. Mit dem 1. November 1905 trat der Kreis Lötzen zum neugebildeten Regierungsbezirk Allenstein Zielony Gaj (deutsch Spiergsten-Grünwalde, 1938 bis 1945 Spirgsten-Grünwalde) ist ein kleiner Ort in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren und gehört zur Gmina Giżycko (Landgemeinde Lötzen) im Powiat Giżycki (Kreis Lötzen

Spytkowo - Wikipedi

Ortsnamen Kreis Lötzen A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Adlersdor Der Kreis Lötzen gehörte ab 1818 bis 30.10.1905 zum Regierungsbezirk Gumbinnen, ab 1.11.1905 bis 1945 zum neugebildeten Regierungsbezirk Allenstein. [9] Mit der Einführung der Kreisordnung für die Provinzen Preußen, Brandenburg, Pommern, Posen, Schlesien und Sachsen vom 13.12.1872 am 1.1.1874, wurde am 29.3.1874 der Amtsbezirk Nr.2 Sulimmen im Landkreis Lötzen gegründet In dieser Datenbank sind für die ehemaligen masurischen Kreise: Angerburg (pl: Węgorzewo), Sensburg (pl: Mrągowo), Lyck (pl:; Elk), Oletzko (pl: -Olecko, ab 1928 Treuburg), Lötzen (pl: - Giżycko) und teilweise auch für die angrenzenden masurischen Kreise Johannisburg (pl: : Pisz), Goldap (pl: Gołdap), Rastenburg (pl: Kętrzyn) und Ortelsburg (pl: Szczytno) ausgewertete Kirchenbuch- und. Der Kreis Lötzen gehörte ab 1818 bis 30.10.1905 zum Regierungsbezirk Gumbinnen, ab 1.11.1905 bis 1945 zum neugebildeten Regierungsbezirk Allenstein. [8] Mit der Einführung der Kreisordnung für die Provinzen Preußen, Brandenburg, Pommern, Posen, Schlesien und Sachsen vom 13.12.1872 am 1.1.1874, wurde am 29.3.1874 der Amtsbezirk Nr.13 Rydzewen im Landkreis Lötzen gegründet Spiergsten, Spirgsten (rural municipalitymunicipality) (1818-09-01 - 1945) Lötzen (countyrural county) (1818-09-01 - 1945) Allenstein (administrative district) (1905-11-01 - 1945) East Prussia, Prusse orientale, Восточная Пруссия, Rytu Prusija, Preußen, Ostpreußen, Prusy Zachodnie (province) (1905-11-01 - 1945

Der Kreis Lötzen gehörte ab 1818 bis 30.10.1905 zum Regierungsbezirk Gumbinnen, ab 1.11.1905 bis 1945 zum neugebildeten Regierungsbezirk Allenstein. [7] Mit der Einführung der Kreisordnung für die Provinzen Preußen, Brandenburg, Pommern, Posen, Schlesien und Sachsen vom 13.12.1872 am 1.1.1874, wurde am 29.3.1874 der Amtsbezirk Nr.6 Milken im Landkreis Lötzen gegründet Das Sołectwo (Schulzenamt) Pieczonki gehört zur Gmina Giżycko (Landgemeinde Lötzen) im Powiat Giżycki (Kreis Lötzen) in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren. Der Verwaltungssitz Giżycko befindet sich etwa sieben Kilometer Luftlinie südwestlich des Schulzenamtes, das die nordöstliche Gemeindegrenze zur Gmina Kruklanki bildet Kirchen- und Schulorganisation; Reisen; Ortssuche; Familienforschung; Links; Literatur; News; Kreisgemeinschaft Lötzen

Nr. Name: Ortspolizeibezirk/ Amtsbezirk: Amtsgericht: 1. Städte: 1. Lötzen, Stadt: Lötzen: Lötzen: 2. Rhein, Stadt: Rhein: Rhein: 2. Übrige Gemeinden: 3. Zum Kreis Lötzen gehörten die Kirchspiele Lötzen, Mielken, Widminnen, Rydzewen, Neuhoff, Rhein, Gross Stürlack und Orlowen (seit 1862). Der Kreis Lötzen gehörte ab 1818 bis 30.10.1905 zum Regierungsbezirk Gumbinnen, ab 1.11.1905 bis 1945 zum neugebildeten Regierungsbezirk Allenstein

Der Kreis Lötzen gehörte ab 1818 bis 30.10.1905 zum Regierungsbezirk Gumbinnen, ab 1.11.1905 bis 1945 zum neugebildeten Regierungsbezirk Allenstein. [8] Mit der Einführung der Kreisordnung für die Provinzen Preußen, Brandenburg, Pommern, Posen, Schlesien und Sachsen vom 13.12.1872 am 1.1.1874, wurde am 29.3.1874 der Amtsbezirk Nr.2 Sulimmen im Landkreis Lötzen gegründet Der Kreis Lötzen gehörte ab 1818 bis 30.10.1905 zum Regierungsbezirk Gumbinnen, ab 1.11.1905 bis 1945 zum neugebildeten Regierungsbezirk Allenstein. [6] Mit der Einführung der Kreisordnung für die Provinzen Preußen, Brandenburg, Pommern, Posen, Schlesien und Sachsen vom 13.12.1872 am 1.1.1874, wurde am 29.3.1874 der Amtsbezirk Nr.1 Pierkunowen im Landkreis Lötzen gegründet

Spirgsten: Kirchspiel, Bezeichnung Stand 1.9.1939: Lötzen: Kreis: Lötzen (Kreis) Kreiszugehörigkeit nach 1945: Messtischblatt-Nr. 19096: Lage in Messtischblatt: 2 Messtischblatt-Jahr: 1938: Einwohnerzahl, (Stand 1939) Bemerkungen aus der deutschen Zeit: Bemerkungen aus der Zeit nach 1945: weitere Bemerkungen : Staatszugehörigkeit: polnisch: Existenz: Der Siedlungsplatz existiert. Zum Kreis Lötzen gehörten die Kirchspiele Lötzen, Mielken, Widminnen, Rydzewen, Neuhoff, Rhein, Gross Stürlack und Orlowen (seit 1862). Der Kreis Lötzen gehörte ab 1818 bis 30.10.1905 zum Regierungsbezirk Gumbinnen, ab 1.11.1905 bis 1945 zum neugebildeten Regierungsbezirk Allenstein. 1874 wurden im Landkreis Lötzen die Amtsbezirke gebildet. {{#dpl: | category = Amt im Landkreis Lötzen. Der Kreis Lötzen war vor 1945 zu 93,3 % evangelisch. Bei der Volksabstimmung am 11. Juli 1920 stimmten 29.378 Wähler für den Verbleib bei Ostpreußen und 9 für den Anschluss an Polen, 14 Stimmen waren ungültig. Nach Angaben von Robert Kempa stammten die 9 für Polen abgegebenen Stimmen von zwei aus Polen stammenden Familien, die sich vor dem 1. Weltkrieg im Kreisgebiet niedergelassen. Es gehörte somit zum Kreis Lötzen im Regierungsbezirk Gumbinnen (1905-1945 Regierungsbezirk Allenstein) in der preußischen Provinz Ostpreußen. Ab etwa 1928 war es ein Vorwerk in der Stadtgemeinde Lötzen. Im Jahr 1905 zählte der Ort 41 Einwohner. Am 3. Juni (offiziell bestätigt am 16

(1927 Kreis, Amtsgericht u. Finanzamt Lötzen, Post Orlowen; 1. 10. 1936 eingegliedert in Sczyballen) 109 Einwohner (1925) 43. Kraukeln (früher Kruglinnen): 528 Einwohner (1933) 488 Einwohner (1939) 44. Kronau: 245 Einwohner (1933) 262 Einwohner (1939) Kruglinnen, 16. 7. 1938 umbenannt in Kraukeln 45. Langenwiese: 255 Einwohner (1933) 260 Einwohner (1939) 46. Lauken (früher Lawken): 423. + Klaussen, Kreis Lötzen - Viktor Leopold: Bräutigam * 1876 Truckenthal, Sachsen-Meiningen - Henriette: Brehm - Erdmann Paul: Breitenbach * 1858 Brück, Kreis Zauch-Belzig - Ernst August : Breitkreuz * 1877 Neu-Trebbin, Kreis Oberbarnim - Karl Albert Gustav: Bremer * 1858 Wustrau, Kreis Ruppin - Karl Johann Theodor August: Bremer * 1883 Zinow, Kreis Strelitz - Hermann Emil: Brendel * 1885. Der Kreis Lötzen gehörte ab 1818 bis 30.10.1905 zum Regierungsbezirk Gumbinnen, ab 1.11.1905 bis 1945 zum neugebildeten Regierungsbezirk Allenstein. [12] Mit der Einführung der Kreisordnung für die Provinzen Preußen, Brandenburg, Pommern, Posen, Schlesien und Sachsen vom 13.12.1872 am 1.1.1874, wurde am 29.3.1874 der Amtsbezirk Nr.4 Kamionken im Landkreis Lötzen gegründet Giżycko [ɡʲiˈʐɨt͡skɔ] (former Polish: Lec or Łuczany, German: Lötzen (help · info) or Castrum Leicze, Lithuanian: Leičių pilis) is a town in northeastern Poland with 29,642 inhabitants (2016). It is situated between Lake Mamry and Lake Niegocin in the region of Masuria, and has been within the Warmian-Masurian Voivodeship since 1999, having previously been in the Suwałki. Dieser gehörte zum Kreis Lötzen im Regierungsbezirk Gumbinnen (ab 1905 Regierungsbezirk Allenstein) in der preußischen Provinz Ostpreußen. Im Jahre 1910 zählte Pierkunowen 382 Einwohner. Aufgrund der Bestimmungen des Versailler Vertrags stimmte die Bevölkerung im Abstimmungsgebiet Allenstein, zu dem Pierkunowen gehörte, am 11

Der Amtsbezirk Pierkunowen umfaßt die Landgemeinden Pietzonken, Schwiddern und Spiergsten und die Gutsbezirke Lötzen, Domänenamt (teilweise), Pierkonowen und Spirgsten-Grünwalde (6 1/7 Gemeinden/ Gutsbezirke) Lötzen waren in 19 Amtsbezirken zusammengefasst. Kirchlich gliederte sich der Kreis in die evangelischen Kirchspiele Adlersdorf, Groß Stürlack, Königshöhe, Lötzen Land und Stadt, Neuhoff, Milken, Rhein, Rotwalde und Widminnen. In Lötzen gab es außerdem eine katholische Pfarrgemeinde mit der St.-Bruno-Gedächtniskirche Kreis Lötzen Der Powiat Giżycki ist ein Powiat im östlichen Teil der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren. Er umfasst an der Masurischen Seenplatte die Region um den Mauersee und wird im Uhrzeigersinn von den Powiaten Węgorzewo, Gołdap, Olecko, Ełk , Pisz , Mrągowo und Kętrzyn umschlossen Mai 1817 der Kreis Lötzen im Regierungsbezirk Gumbinnen. Das Landratsamt war in Rhein und wurde 1820 nach Lötzen verlegt. Seit dem 1. Juli 1867 gehörte der Kreis zum Norddeutschen Bund und ab 1. Januar 1871 zum Deutschen Reich. Mit dem 1. November 1905 trat der Kreis Lötzen zum neugebildeten Regierungsbezirk Allenstein. Zum 30. September 1929 fand im Kreis Lötzen entsprechend der Entwicklung im übrigen Preußen eine Gebietsreform statt, bei der alle bisher selbstständigen. Güter des Landkreises Lötzen von 1879. Nachrichten Ostpreussische Familien-Genealogie-Seiten (OFGS) 04.12.2020 Archion: Neue Digitalisate 23.10.2020 Musterungslisten des Kreises Angerburg 15.06.2020 Ortsregister - Erweiterungen 15.05.2020 Ostpreußen erkunden mit alten Karten 20.04.202

Kreis Lötzen - Wikipedi

Zielony Gaj (Giżycko) - Wikipedi

Funken (Grondzken) ist eine Ortschaft im ehemaligen Kreis Lötzen / Ostpreußen Eine kurze Einführung zum Kreis Lötzen finden Sie auf der Seite zum Kreis Lötzen (dort: Stand Volkszählung 1.12.1905). Der Kreis Lötzen gliederte sich im Jahr 1871 in Stadtgemeinden, Landgemeinden und selbstständige Gutsbezirke. Er bestand am 1. Dezember 1871 aus zwei Stadtgemeinden (Lötzen und Rhein), 86 Landgemeinden und 31 Gutsbezirken Johann KULLIK wurde 1871 in Skoppen (später Reichenstein), Kreis Lötzen, Kirchspiel Rhein geboren. Seine Ehefrau Auguste DMOCH stammt aus Ublick, Gutsbezirk Domänenamt-Lötzen, Kirchspiel Arys. Die Vorfahren von Auguste DMOCH lassen sich bis 1680 (Adam DMOCH, Schimonken) zurückverfolgen (Stammbaum siehe unten). Johann Kullik ist mit seiner Familie in das Ruhrgebiet nach Dortmund-Lindenhorst gezogen. Er hat dort auf der Zeche Fürst Hardenberg gearbeitet

In the 1930s Lötzen was the garrison of several military units of the Wehrmacht as a Sub-area Headquarter of Wehrkreis I, which was headquartered at Königsberg. Staff-, maintenance- and guardtroops of Hitler's headquarter Wolfsschanze and the Oberkommando des Heeres (OKH, army high command) were also based in or nearby Lötzen. The OKH was based at the Mauerwald area, ca. 10 km north of Giżycko, an undestroyed bunker system Spirgsten (deu) (1938-07-16 - 1945) Source page 58 type village (1785 - 1945) Source page 154 Source page 73.7 64/302 Standesamt Gross Stuerlack (Groß Stürlack, Kreis Lötzen) Standesamt Gross Stuerlack [Urząd Stanu Cywilnego Sterławki Wielkie] Karte: 84 Dokumente mit 2750 Digitalisaten. Notizen: (0+138) Gefunden: 22.05.2016. Neueste: 26.02.2021. Findbuch: 4648. ID. Name. Jahre. Notizen. Datum. Primär. Szukaj . Index. 64/302//-/1. Heiraths-Neben-Register des Preussischen Standes-Amtes Gross. Kreis Lötzen Kreis Mohrungen Kreis Neidenburg Kreis Niederung / Elchniederung Kreis Oletzko Kreis Ortelsburg Kreis Osterode Kartierte Adressbücher ostpreußischer Städte und Kreise bei Genealogy.net Verzeichnisse für Handel, Gewerbe und Industrie Reichsadressbuch für Handel, Gewerbe und Industrie Namensregister von Preußisch Litauen (1736-1750) Ostpreußenflüchtlinge von 1914 im.

Ortschaften und erwähnte Namen im ehemaligen Landkreis

In dieser Datensammlung sind Personen erfasst, die in den masurischen Kreisen Angerburg, Oletzko, Lyck, Loetzen, Goldap und Sensburg geboren wurden, sowie deren Eltern und Ehepartner. Unter der Adresse Masurenspuren.de sind weitere durchsuchbare Datenbestände aus Masuren zu finden Der Kreis Lötzen 2 in der preußischen Provinz Ostpreußen, Regierungsbezirk Allenstein, umfaßt 128 Gemeinden/ Gutsbezirke. Sitz der Verwaltung ist die Stadtgemeinde Lötzen. 6. 10. 1910 Verbindliche Festlegung der Schreibweise von Ortsnamen mit mehreren Namensbestandteilen 3. 30. 9. 1928 Eingliederung der Gutsbezirke Borken, Groß Salzig-See und Klein Hensel-See aus dem Kreis Sensburg in. Superordinate objects. Lötzen (Kirchenkreis). Ostpreußen (Kirchenprovinz). Evangelische Kirche in Preußen, Evangelische Landeskirche in Preußen, Evangelische Kirche der altpreußischen Union, Evangelische Landeskirche der älteren Provinzen Preußens (national church) (1886 - 1945) . Deutscher Evangelischer Kirchenbund (Kirchenbund) (1922-05-25 - 1933-07). Titel: Zufallsfunde Masuren: Beschreibung: In dieser Datensammlung sind Personen erfasst, die in den masurischen Kreisen Angerburg, Oletzko, Lyck, Loetzen, Goldap und Sensburg geboren wurden, sowie deren Eltern und Ehepartner Diese Liste der Namen ehemals ostpreußischer Orte in Polen stellt die bis 1945 geltenden Ortsnamen den heutigen polnischen Ortsnamen gegenüber. In Masuren im südlichen Ostpreußen hatten die meisten Orte Namen, die einen masurischen oder slawischen Ursprung hatten. Einige Ortsnamen waren auc

Fritz Blask, 22.07.1888 in Spirgsten, Kreis Allenstein (Spirgsten), aus Lötzen. Helene Bludau, geb. Mayska, 14.04.1913 in Alt-Wartenburg (Flemming, Kreis Rößel), aus Allenstein. Norbert Bludau, 06.11.1940 in Flemming, aus Allenstein. Rita Bludau, 13.06.1939 in Flemming (Flemming), aus Allenstein. Josef Böhnke, 11.08.1876 in Bertung, Kreis Allenstein (Allenstein), aus Allenstein. Agnes Bogath, 25.07.1897 in Allenstein (Allenstein), aus Allenstein. Gottliebe Bolzkowski, geb Sender, 03.05. Giżycko liegt tatsächlich in einem Land der tausend Seen, dessen größter Vorteil die wunderschöne Natur ist.In der Umgebung der Stadt liegen über einhundert Seen und zwar von allen Seiten. Von Süden liegt der Niegocin-See (der siebtgrößte in Polen) mit einer Fläche von 26 km², von Norden der Mamry-See (zweitgrößte in Polen mit einer Fläche von 104,5 km² und maximaler Tiefe. Darunter befinden sich einige ältere Schulwandkarten und die 84 handgezeichneten Ortspläne aller Gemeinden des Kreises Lötzen, in die auch die Namen der Bewohner eingetragen sind. Teil des Buchbestandes, Büsten und Skulpturen von Paul Koralus und Georg Fuhg . Die Präsenzbibliothek ist ausgestattet mit Literatur über den Kreis, über Ostpreußen und Preußen (etwa 1.000 Bücher). Ein. Sie sind hier: Start » FST Ost- und Westpreußen » Standesämter in Ostpreußen In der Provinz Ostpreußen waren folgende Standesämter eingerichtet: Bitte benutzen Sie die Links, um direkt zur Übersicht des jeweiligen Kreises zu springen

Gmina Giżycko - Wikipedi

  1. a Giżycko (Landgemeinde Lötzen) im Powiat Giżycki (Kreis Lötzen). Geographische Lage. Wrony liegt am Nordufer des Taita-Sees (polnisch Jezioro Tajty) im nördlichen Osten der Woiwodschaft Ermland-Masuren
  2. Der Kreis Oletzko (ab 1939 Landkreis Treuburg) war ein preußischer Landkreis in Ostpreußen, der zwischen 1818 und 1945 bestand. Dem ehemaligen Kreis entspricht heute ungefähr der Kreis (Powiat) Olecki in Polen. Quelle: Wikipedia Artikel Kreis Oletzko (Landkreis Treuburg) (besucht 26 . April 2014
  3. Finden Sie Top-Angebote für Kreis Lötzen Ostpreußen Ermland Masuren Chronik Heimatbuch Giżycko Bz Allenstein bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel
  4. Zurück zu: | Ostpreußen | Leitseite |Ostpreußen | Leitseite | Lötzen
  5. Nachname Vorname Ort Liste Reg. o.ä. Status GOV-Id Dienstgrad Bemerk. Geburtsdatum Ausgabe Datum Seite; Tobin: Otto: Schwiddern, Lötzen: Preußen 343: Reserve-Infanterie-Regiment 3
  6. : Kulturtagung 2020 in Wiesbaden-Naurod 31.03.202
  7. Dziewiszewo (deutsch Kühnort) ist eine Siedlung (polnisch osada) in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren, die zur Landgemeinde Giżycko (Lötzen) im Powiat Giżycki (Kreis Lötzen) gehört. Geographische Lage. Dziewiszewo liegt am Nordufer des Kühnorter Sees (polnisch Jezioro Dziewiszewskie) im Nordosten der Woiwodschaft Ermland-Masuren

Lötzen: KDR 100 KK Kreis Angerburg und Lötzen (Masurische Seen I) Ohlau: KDR 100 KK Kreis Brieg und Ohlau: Ratibor: KDR 100 KK Kreis Cosel, Leobschütz und Ratibor: Rothenburg O. L. KDR 100 KK Kreis Görlitz und Rothenburg O. L. Schneidemühl: KDR 100 KK Kreis Deutsch Krone und Stadtkreis Schneidemühl: Stettin : KDR 100 KK Kreis Greifenhagen u. Stadtkreis Stettin: Stuhm: KDR 100 KK Kreis. Nachname Vorname Ort Liste Reg. o.ä. Status GOV-Id Dienstgrad Bemerk. Geburtsdatum Ausgabe Datum Seite; Jähnke: Paul: Lötzen: Preußen 1189: LOTZENKO04VA: 1918-07-1 Alle meine Vorfahren haben im Kreis Lötzen und Kreis Angerburg gelebt. Größtenteils auf Gutshöfen der Schenk zu Tautenburg (also Doben, Kühnort, Faulhöden, etc.). In einer Zinsliste von 1506 für Steindamer(au) (das ist das spätere Camionken und ab 1928 Steintal im Kreis Lötzen), in dem auch wieder die letzten Generationen meiner Vorfahren gelebt haben (und das nur einige Kilometer von.

Rhein (Kreis Lötzen) - GenWik

Sein Sohn oder jüngerer Bruder Henk Kostka aus Schwiddern gründete um 1546 das Dorf Bogatzewen, Kreis Lötzen. Ihm wurde 1563, nachdem er das Kaufgeld entrichtet hatte, der Hof Bogatzewen von 6 Hufen und ein Werder von 1½ Hufen verschrieben, daneben sollte er 60 Hufen mit Bauern besetzen. Bis ins 18. Jahrhundert stellte die Familie Kostka die Schulzen in Bogatzewen, danach kaufte ein. Familien KUL(L)IK, DMOCH, LIESKE und MAGUNIA aus den Kreisen Lötzen, Sensburg und Johannisburg, Kirchspiele Rhein, Arys und Schimonken, Orte Skoppen (Reichenstein), Gut Sophienthal, Ublick und Mniodunsken. Johann KULLIK wurde 1871 in Skoppen (später Reichenstein), Kreis Lötzen, Kirchspiel Rhein geboren. Seine Ehefrau Auguste DMOCH stammt aus Ublick, Gutsbezirk Domänenamt-Lötzen. Treffer 1 bis 50 von 1,956 für Stammbaum ist gleich StAmt Orlen, Kreis Lötzen. 1 2 3 4 5... 40» Vorwärts» Flugwache Lötzen (eigentlich Fluko laut Karte von 8/1939) Löz 13, Gr. Kessel, Kreis Johannisburg (darüber habe ich bis auf Lötzen nix gefunden)-1942 Ln. Flugm. Res. Komp. 10/1 (wie ich herausfand, steht die Zahl wie auch 9/1 für Lötzen) - 10/Lg. Nachr. Rgt.1 (warum nicht Reserve???) zuständig: Wehramt Sensburg-1940 Ln/Krögner? Res. Komp 9/1 Lehrgang bei A. Krögner?? der Ln Flugm Abt. Kurau, Kreis Braunsberg 1900 - 1954 (Walter Merten, Osnabrück 1954) Lautern, Kreis Rössel (?), 1895 - 1997 (Bruno Stolzenberg) Legienen im Ermland zwischen 130 und 1900. 2004. 100 S. (Prof. Dr. Karl M. Brauer, Berlin) Masuren, umfangreiche Kirchenbuchauswertungen in den Kreisen Angerburg, Oletzko und Lötzen (siehe auch Lötzen.de

Ortsnamen im Kreis Lötzen / Ostpreuße

Arlen (Orlen) ist eine Ortschaft im ehemaligen Kreis Lötzen / Ostpreußen Kirchspiele des Landkreises Lötzen. Nachrichten Ostpreussische Familien-Genealogie-Seiten (OFGS) 04.12.2020 Archion: Neue Digitalisate 23.10.2020 Musterungslisten des Kreises Angerburg 15.06.2020 Ortsregister - Erweiterungen 15.05.2020 Ostpreußen erkunden mit alten Karten 20.04.2020. aus den Kreisen Lötzen, Johannisburg und Sensburg, Kirchspiele Rhein, Arys und Schimonken (Skoppen/ Reichenstein, Ublick, Mniodunsken/Immenhagen, Schimonken/Schmidtsdorf, Pianken, Rudowken). Familien KOPPEL, JAGUSCH, WATOLLA, PASTUSCHKA, HOLEK. aus Oberschlesien, Kreis Beuthen (Schwientochlowitz, Königshütte) u.a Lötzen (Denkmal: 1870/71), Kreis Lötzen, Ostpreußen Heute: Giżycko, Województwo marmińsko-mazurskie, Polen PLZ 11-500 Denkmal für die Gefallenen des Kreises Lötzen im Kriege 1870/71 auf dem Marktplatz: Abgestufter Sockel mit aufgesetzter Säule und krönender Figur einer Siegesgöttin mit Lorbeerkranz. An der Säule Plakette mit Bildnis der Kaiser Friedrich III. und Wilhelm I. Unten.

Upalten (Landkreis Lötzen) - GenWik

Die folgenden Kapitel enthalten Informationen zu den Lebensorten meiner Familien und Vorfahren im Kreis Königsberg und im Kreis Preußisch Eylau um grob das häufigste Einzugsgebiet meiner Forschung zu nennen. Weiter unten eine Karte auf der die Region von Königsberg bis Zinten dargestellt ist Der ehemalige Kreis Lötzen in Mitten Masurens, war die Heimat vieler vertriebener deutscher Familien. Das Wissen über die Zeit bis 1945 ist heute über ganz Deutschland und dem heutigen Polen verstreut. Manche Informationen sind nur mit großem Zeitaufwand und der Kenntnis ihres Standortes zu beschaffen. Ich möchte hiermit einen Anfang machen, all diese Quellen zusammenzufassen. Private Ahnenforschung: Elbing, Elbinger Niederung, Kreis Preußisch Holland, Oberschlesien, Kreise Lötzen, Sensburg, Johannisburg Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren Wenn keine genaue Spezifizierung zu einem Kreis gegeben werden kann, oder sich die Suche auf mehrere Kreise in Ostpreußen bezieht, so wird die Suchanzeige in der Sparte Ostpreußen veröffenticht

Kowalewski, Henriette, geb. 16 Dez 1882, Rhein, Kreis Lötzen, Ostpreußen, Preuße Konopki Wielkie), Kreis Lötzen Groß Legitten, Kreis Labiau - Heute: Turgenewo, Rajon Polessk, Oblast Kaliningrad Groß Lemkendorf (poln. Lamkowo), Kreis Allenstein Groß Lenkenau, Kreis Tilsit Groß Nappern (poln. Naprom), Kreis Osterode Groß Ramsau (poln. Ramsowo), Kreis Allenstein Groß Schiemanen (poln. Szymanki), Kreis Ortelsburg Groß Schöndamerau (poln. Trelkowo, 1813-1815), Kreis. Der Seenpass von Lötzen hätte eine Gelegenheit zum Passieren dieses Hindernisses geboten, war jedoch durch die Festungen Boyen versperrt. Die russischen Angriffsarmeen teilten sich daher, um im Norden und im Westen an den Seen vorbei nach Ostpreußen hinein vorzurücken. Damit boten sie der unterlegenen deutschen Armee die Gelegenheit, sie einzeln zu schlagen. In dieser Zeit belagerten russische Truppen unter General Kondratiev die Festung. Der Befehlshaber der Festung, Oberst Busse, wies. Die Kreisgemeinschaft Lötzen in Neumünster. Die Kreisgemeinschaft Lötzen e. V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung des Zusammenhaltes der ehemaligen Bewohner von Stadt und Kreis Lötzen, deren Nachkommen und anderen Interessenten. Wir fördern die Heimatpflege, Heimat- und Personenkunde, Kultur und Völkerverständigung. Die Gemeinnützigkeit. Johannisburg, Lötzen, Lyck und Sensburg, bisher Regierungsbezirk Gumbinnen. Er wird verwaltet vom Regierungspräsidenten in Allenstein. 1. 7. 1909 Eingliederung der Landgemeinde Groß Czymochen und des Gutsbezirks Czymochen aus dem Kreis Lyck in den Kreis Oletzko, Regierungsbezirk Gumbinnen. 1. 4. 1910 Bildung des neuen Stadtkreises Allenstein aus der Stadtgemeinde Allenstein, bisher Kreis.

Eine führende Rolle in diesem Kreis übernahm Heinrich Weiß (1887-1963), der Schlossgarten-Verwalter von Nymphenburg. Unterstützt wurden sie ab Sommer 1935 von Wilhelm Seutter von Lötzen (1901-1982) und dem Münchner städtischen Bauaufseher Joseph Zott (1901-1945). Dieser verfolgte besonders sozialpolitische Ziele und nahm deshalb 1935/36 sogar Beziehungen zum kommunistischen Widerstand auf. So besuchte er etwa das Münchner Klublokal Steinecke (Adalbertstraße) und verkehrte dort mit. Lötzen (MG-Abteilung Nr. 5: 1. Weltkrieg), Kreis Lötzen, Ostpreußen Heute: Giżycko, Województwo marmińsko-mazurskie, Polen PLZ 11-500 Denkmal für die Gefallenen der Maschinen-Gewehr-Abteilung Nr. 5 in der Stadt: Plattform mit drei Kugeln, darauf abgestufte Säule mit Inschriften und krönendem Adler. Gedenkstein für die Gefallenen der Maschinen-Gewehr-Abteilung Nr. 5 auf dem.

AGoFF e.V. - Masurenforschun

Bogatzewolka = Bogatzewen = Reichensee, Kreis Lötzen, gehörte zum Standesamtsbezirk und zum Kirchspiel Rydzewen. Die Standesamtsregister werden, soweit sie jünger als 100 Jahre sind, bis 1939 mit Lücken [die Geburtsregister 1937 sind ausgerechnet nicht dabei] beim Standesamt Milken, soweit sie älter sind, ab 1880 im Staatsarchiv Suwalken. Berichte über berühmte Orte wie Königsberg Allenstein Pillau Kaliningrad Tannenberg und Gebiete Masuren Ermland Meme Jattmünden, Lötzen: Preußen 369: Füsilier-Regiment 33: 1915-11-02: 9799: Fydrich: Emil: Skorupken, Lötzen: Preußen 190: Füsilier-Regiment 33: object_1087018: 1915-04-03: 5661: Brandt: Albert: Lötzen: Preußen 32: Füsilier-Regiment 33: LOTZENKO04VA: 1914-09-23: 342: Roszik: Julius: Groß Jagodnen, Kreis Lötzen: Preußen 32: Füsilier-Regiment 33: object_1054354: 1914-09-23: 342: Elmenthale Kreisgemeinschaften in Ostpreußen. Kreisgemeinschaft Allenstein Land e.V. Stadtgemeinschaft Allenstein e.V. Kreisgemeinschaft Angerapp. Kreisgemeinschaft Angerburg e.V. Heimatkreisgemeinschaft Bartenstein e.V. Kreisgemeinschaft Braunsberg/Ostpreußen e.V. Kreisgemeinschaft Ebenrode (Stallupönen) e.V. Kreisgemeinschaft Elchniederung e.V Orloven, Lötzen: Preußen 1375: Reserve-Infanterie-Regiment 212: object_1085289: 1919-02-26: 29360: Trox: Michael: Orlow, Lötzen: Preußen 80: Landwehr-Infanterie-Regiment 19: 1914-11-18: 2700: Belghaus: Karl: Orlowen, Kr. Lötzen: Preußen 63: Infanterie-Regiment 74: leicht verwundet: object_1085289: 1914-10-29: 1958: Schaknat: Gustav: Orlowen, Kreis Lötzen: Preußen 3

Rydzewen (Landkreis Lötzen) - GenWik

Worgun, 04.01.1893 (Rotwalde, Kreis Lötzen), kommt aus Lötzen; 266. Karoline Zarwer, geb. Mischke, 06.10.1872 (Tillwalde), kommt aus Tillwalde; 267. Anna Zielinski, geb. Wiechert, 16.07.1912 (Osterode), kommt aus Osterode; 268. Herbert Zielinski, 15.09.1939, kommt aus Osterode; 269. Auguste Zwillus, geb. Wengorz, 29.06.1883 (Paulshagen, Kreis Johannisburg), kommt aus Paulshagen; 270. Gustav Genska, 04.08.1878 (Osterode), kommt aus Osterode; 271. Paul Jetkowski, 28.09.1891 (Kl.-.Marwitz. Schiedeicken, Kreis Lötzen: Preußen 48: Infanterie-Regiment 20: tot: object_190240: 1914-10-11: 1129: Schway: August: Schwiddern, Lötzen: Preußen 453: Infanterie-Regiment 16: object_1086633: 1916-02-12: 11291: Borris: Gustav: Kronau, Kreis Lötzen: Preußen 22: Infanterie-Regiment 147: object_1086260: 1914-09-11: 113: Krafft: Otto: Kruglinnen, Kreis Lötzen: Preußen 22: Infanterie-Regiment 14 The historical entry for Lötzen, Allenstein, Ostpreussen, Preussen, including parish and jurisdiction information, in the Meyers Gazetteer of the German Empire also known as Meyers Orts- und Verkehrs-Lexikon des Deutschen Reichs

GOV :: Spytkowo, Spiergsten, Spirgsten, Spirgste

Kreis: Lötzen (Kreis) Kreiszugehörigkeit nach 1945: Messtischblatt-Nr. 20095: Lage in Messtischblatt: 0 Messtischblatt-Jahr: 1938: Einwohnerzahl, (Stand 1939) Bemerkungen aus der deutschen Zeit: Bemerkungen aus der Zeit nach 1945: weitere Bemerkungen: Staatszugehörigkeit: polnisch: Existenz: Der Siedlungsplatz existiert : zusätzliche Informationen: Weitere Links: Landsmannschaftliche. Kremmin/Kreis Saatzig; Dorfladen in Vollbüttel? Gästebuch; Impressum . Meine Forschungsgebiete liegen hauptsächlich in Pommern und Ostpreußen. In folgenden Orten forsche ich. Kremmin, Kreis Saatzig, Pommern: Reppow, Kreis Neustettin, Pommern : Rübenzahl, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Interesse? Dann gehe doch einfach zu meiner Ahnentafel..

Milken (Landkreis Lötzen) - GenWik

Zum Kreis Rastenburg gehören die Kirchspiele Bartenstein, Schippenbeil, Gallingen, Falkenau und Groß Schwansfeld. zum Seitenanfang Zur Entstehung und Entwicklung des Kreises Friedland/Bartenstein: Die Erschütterungen, welche die preußische Gesamtmonarchie in der napoleonischen Zeit erfahren musste, führten zu tiefgreifenden Umwälzungen, die in den Stein-/Hardenberg'schen Reformen des. 00.12.1944 Lötzen. Pi. Ers. u. Ausb. Btl 311 Lötzen. vermisst. TEUBLER Otto TRASSEHL Erich TRASSEHL Willi Gefreiter. WENGHÖFER Franz 26.10.1902. 18.03.1944 Milejcyce Krs. Bielsk. ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bartosze - Sammelfriedhof. Endgrablage: Block 6 Reihe 13 Grab 60 Auch das Staatsarchiv in Lyck (Archiwum Państwowe w Suwałkach Oddział w Ełku) beginnt nunmehr damit alte Standesamtsunterlagen aus Ostpreußen im Internet zu publizieren. Derzeit sind folgende Standeamtsregister online einsehbar: Standesamt Nikolaiken (Kreis Sensburg) Standesamt Widminnen (Kreis Lötzen) Standesamt Angerburg Stammtafel Lemmel aus Lötzen 1770-2000. zurück zum Stammtafelverzeichnis zum Text über die Herkunft der ostpreußischen Lemmel zum Text über die Lötzener Lemmel zum Text über die Bartensteiner Lemmel Der Lemmel-Stamm aus Lötzen/Ostpreußen Rev.August 2013 (ohne lebende Personen) >>>> Für die markierten Personen kann durch Anklicken das Familienblatt aufgerufen werden. Ostpreußen L

Pieczonki (Giżycko) - Wikipedi

Gut Groß-Wronnen, Kreis Lötzen 195 Vorwerk Schön(e)berg, Kreis Lötzen 198 Gut Waldgarten, Kreis Königsberg 201 Adolphs jüngere Kinder 204 IX: Adolph II: Wanderer zwischen zwei Welten 205 Der Johannisburger Zweig 207 Jugend, Inspektorat 'Amerika', Kreis Johannisburg 208 Administratur Falkenstein; 'Mühle Grinda' (Lyck) 211 Königsberg : Der Schritt in die Stadt 212 Ostpreußische. Spakowski, Therese geb. Dez 11, 1906 Schedlisken, Kreis Lötzen, Ostpreußen gest. Jun 15, 1950 Windhoek, Windhoek East, Khomas, Namibia: AGoFF e.V. - Forschungen im. Bassarak, aus Rauschenwalde (Sucholasken), Kreis Lötzen. Sie lebt mit ihrem Ehemann, Schmiedemeister Karl Kozinowski, noch in der Heimat und ist durch ihren Sohn, Polizeimeister Paul Kozinowski, Hengelage i. O., Post Quakenbrück, zu erreichen. am 25. Januar 1957, Oberpostmeister i. R. Otto Kelch, aus Angerapp, vorher Sensburg. Er war der letzte Postamtsvorsteher des Postamts Angerapp. Heute. Geburts-Neben-Register des Preussischen Standes-Amtes Gross Stürlack Kreis Lötzen. Archive; Collection; Units [83] 64/302//-/41; Digital copies [54] Indexes [2] Items [0] Archiwum Państwowe w Suwałkach Oddział w Ełku: dokumentacja aktowa Reference code: 41 Translated title: - brak danych - Date/Period of creation: 1892 Dates: 1892 - 1892 Languages: niemiecki Scope and content: - brak. [OWP] Ostpreußenblatt, Folge 18 vom 04.05. 1957. Date: 2017/12/14 22:57:18 From: Inge Barfels <inge.barfels(a)... Seite 5 Landsleute, die jetzt aus Ostpreußen kamen. Im Januar 1957 sind die nachstehend aufgeführten Landsleute als Einzelreisende im Grenzdurchgangslager Friedland eingetroffen

xn--ltzen-jua.de - Kreisgemeinschaft Lötze

Im Frühjahr 1931 beantragt die »Nationale Opposition« (NSDAP, DNVP, DVP, Stahlhelm u.a.) die Durchführung eines Volksbegehrens auf Landtagsauflösung: Volksbegehren und Volksentscheid »Landtagsauflösung« Volksbegehren vom 8. bis 21. April 193 Koszuchen, Groß Kosuchen, Kożuchy Wielkie, Allenbruch Dorf <br/>http://gov.genealogy.net/item/show/ALLUCHKO04WA #type_55_square 21.86822,54.03503,0 Imionki. Ziel seiner Reisen war der Ort Pieczarki (Bergensee) in der Nähe von Lötzen. Dort liegt der ehemalige Hof der Familie direkt am Mauersee. Die erste Reise dorthin erfolgte mit der Bahn, die anderen Fahrten wurden dann in den folgenden Jahren mit dem Auto unternommen. 2010 Waren zwei weitere Vereinsmitglieder von München aus mit einem Sonderzug nach Masuren und Königsberg unterwegs. Ihre. Von unseren Busreisen nach Polen und in das Kaliningrader Gebiet eignen sich viele Touren auch für eine Kombination Urlaubsreise + auf Spuren der eigenen Vorfahren.Als Orientierungshilfe haben wir unter der aufgeführten Regionen viele Orte und Kreise alphabetisch aufgeführt, damit Sie leichter eine passende Reise zu der Heimat ihrer Eltern oder Großeltern finden

  • Klettern in der Halle.
  • Weiterbildung Hamburg WISY.
  • Peter Hahne Corona YouTube.
  • Arnheim Museum.
  • Finale Sport 8 Buchstaben.
  • Co Berlin Jahreskarte.
  • Transition Psychologie.
  • Milka Gewinnspiel 2020 Haus.
  • DER AKTIONÄR Musterdepot 2019.
  • MOSFET Abschnürung.
  • Weimar Modellbau.
  • IKEA Eisbecher.
  • Apéro Häppchen.
  • Jaws Deutsch.
  • Wer den Tiger reitet, kann nicht mehr absteigen.
  • Homestay USA Sommerferien.
  • Ragefire Chasm.
  • Weyermann Malz schaukasten.
  • Interaktiver Hund.
  • Louisa und Philipp Das erste Mal USA.
  • Marcel Breuer S64.
  • Champs élysées.
  • A levels deutsch.
  • Spritzguss Weihnachtsbaum 120 cm.
  • Polarnacht Norwegen 2021.
  • Rideshare app.
  • Status Bilder Dienstag.
  • Mineralienhandel.
  • Tokaji Wein Italien.
  • Astronom Gehalt.
  • MLB season 2020 21.
  • Restaurant Neumarkt St gallen.
  • Rocketbook Everlast A4.
  • 8 mehrteilige Eigennamen.
  • Großeltern Danke sagen Text.
  • OnePlus One Akku.
  • Camping Büsum Westerdeichstrich.
  • Runde flache Steine kaufen.
  • Verordnung (eu) nr. 231/2012.
  • Matratzen entsorgen Baselland.
  • Plants vs Zombies 2 Yeti.